Brandschutzübung in der KiTa Pusteblume

Im Rahmen des Projekts „Die vier Elemente“ der Jahrespraktikantin fand am Montag, 28. Januar 2013, für die Kita Pusteblume in Münstermaifeld eine Brandschutzübung statt.

Mithilfe einer Nebelmaschine wurde ein Brand simuliert. Gemäß Alarmplan begaben sich die Kinder und Erzieher auf direktem Wege auf das Außengelände. Kurze Zeit später traf die Feuerwehr mit Blaulicht und „Tatütata“ ein - welch eine Aufregung und Spannung zugleich. Mit großen Augen beobachteten die Kinder die Arbeit der Feuerwehrleute genau. Ausgerüstet mit Atemschutz und Wasserschlauch wurden die Gruppenräume von den Feuerwehrleuten kontrolliert. Als die Feuerwehr die Räumlichkeiten wieder freigab, konnten Kinder und Erzieher wieder ins Gebäude. Anschließend erklärten die Feuerwehrmänner Uwe Sesterhenn und Michael Büchel-Schwaab den Kindern nochmals genau den Ablauf im Falle eines Brandes und standen für Fragen zur Verfügung. Danach ging es für die Projektkinder im Feuerwehrauto zum Feuerwehrhaus. Die Kinder durften sich u.a. im Gerätehaus umschauen und die Feuerwehrfahrzeuge besichtigen. „Die haben Autos mit gaaaanz großen Leitern auf dem Dach“. „Und ins Büro durften wir auch!“, berichteten die Kinder beim Ankommen im Kindergarten. 

Die Kita dankt der freiwilligen Feuerwehr Münstermaifeld für eine tolle Brandschutzübung!

 

Pic-p98543
Feuerwehrmitglieder v.L.n.R.
Michael Büchel-Schwaab, Eva Etzkorn, Uwe Sesterhenn, Bernd Halfen

 

Designed by LernVid.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.